Suche
  • Rolf Kölsche

#Systemrelevanzen: Hambacher Forst

Aktualisiert: 28. Sept 2018

Ich frage mich ob ich in einer Welt leben möchte, in der kranke Banken Systemrelevant sind, gesunde Wälder aber nicht ? Wobei die Frage lauten müßte: "Kann man überhaupt in so einer Welt leben ?" Anscheinend ja, müssen wir ja alle. Aber wie lange ?

In einer Welt in der Menschlichkeit sich nur noch darauf konzentriert, möglichst viel Geld zu machen. Gesunder Menschenverstand ? Fehlanzeige ! Wir sind krank ! Wir Alle ! Das Problem ist, das man bei den Psychologen, keinen Termin mehr bekommt. Es gibt zu wenig Psychologen. Die gute Nachricht : Es geht auch anders.

Es gibt Etwas das unglaublich wertvoll ist. Alles Geld plus Diamanten und Gold sind wertlos dagegen. Warum ? Weil es das Einzige ist das immer bleibt und unzerstörbar ist. Und wenn überhaupt irgendjemand eine Antwort auf alles hat, dann Sie. Die Logik ! Die Logik ist die Grundlage für Wissen. Logisches Wissen ist die Grundlage für Intelligenz. Alles Andere ist Blödsinn !

Der Sinn des Lebens besteht nicht darin Spaß am Blödsinn zu haben, und die bewährten und notwendigen Dinge der Natur zu zerstören. Der Sinn besteht darin zu lernen und neue Dinge zu erschaffen die logisch funktionieren. Und wenn man sich nicht dauernd einreden würde, das lernen anstrengend und nervig ist, dann würde man fühlen, das lernen, zufrieden und glücklich macht.

Wenn man anfängt diese Welt zu verstehen, man begreift, wer wir sind und wo wir herkommen, wird es unheimlich spannend. Jeder Mensch kann diese Welt verstehen. Jeder der logisch denken kann, und das können wir alle, kann verstehen wie das "Hier" funktioniert. Keiner kann sich dem entziehen. Auch nicht durch dumm stellen. Wir unterliegen immer der Logik. Überall ! Immer !

Und wenn Klimaforscher krampfhaft versuchen uns zu erklären, das der erhöhte CO² Ausstoß die Ursache für die globale Erderwärmung ist, und die Erderwärmung die Ursache für das extreme Klima, dann ist es kein Wunder, das man das nicht ernst nimmt in der Welt.

Der hohe CO² Anteil in der Luft ist nicht Ursache, sondern höchstens ein Symtom. An den Symtomen rum zu docktern wird überhaupt nichts bringen, ausser das man Zeit gewinnt. Besser gesagt, Zeit verliert.

Ich frage mich wieviel Sturm und Wasser muß noch auf uns herrunter prasseln, bevor dieser Blödsinn rausgewaschen ist ? Ich für meinen Teil, bin immer sehr skeptisch wenn ich die Zahlen dazu höre. Wie ist es überhaupt möglich, so genau zu berechnen, wie sich die Temperatur in den letzten 100 Jahren verändert hat ? Aber wenn ich dann höre das man die globale Erderwärmung auf 2 Grad bzw. inzwischen auf 1,5 Grad begrenzen will, bekomme ich ein Gefühl, als wolle mein Inneres sich nach aussen drehen.

Menschen, die Jahrelang an den größten Universitäten studiert haben, wollen uns erklären das sie die Erderwärmung regeln können. Klar, bei so viel überheblicher Arroganz müßte die Logik eigentlich anfangen zu frieren. Und wenn ein Mensch glaubt er könne das Klima regeln, dann kann der Mensch wohl auch dafür sorgen, das wir Menschen, ohne Sauerstoff und Wasser leben können.

Wer regelt hier das Klima ???

Die Erde hat tausende von Jahren, hart daran gearbeitet dieses Klima, in dem wir Menschen leben können, zu schaffen. Das hat sie nicht alleine gemacht, aber ganz sicher ohne den Menschen.

Stellen wir uns vor, die Erde sei intelligent. Sie hat gerade eine Schutzhülle geschaffen. Die Atmosphäre um die Erde, verhindert das sich die Luft im ganzen Universum verteilt. In dieser Luft befinden sich aber zu viele Schadstoffe, also muß die Luft gefiltert werden. Die Erde und die Sonne machen einen genialen Schachzug. Sie erfinden die Bäume. Ja, ganze Wälder von Bäumen. Die Wälder reinigen nicht nur die Luft. Sie produzieren Sauerstoff. Sie betreiben Stoffwechsel. Stoffwechsel ist ein Prinzip der Natur. Alles funktioniert auf diese Weise. Nichts verbraucht sich. Alles wird verstoffwechselt. Auch Energie verbraucht sich nicht, sie verändert sich nur. Natürlich steckt die Logik hinter diesem Prinzip. Damit diese Stoffwechselei ewig funktioniert, braucht es Kreisläufe.

Wenn man jetzt wieder an das erhöhte CO² denkt, wäre die Lösung ganz einfach, aber eben langwierig. Genau das ist der Grund, weshalb es nicht mehr 5 vor 12 ist, sondern mindesten 20 nach 3 ist . Unklar ist, wann wir denn schlafen gehen.

Das der Regenwald ganz wichtig für unser Klima ist, wußte man schon als ich noch zur Schule ging. Vor über 40 Jahren. Warum ist das heute kein wichtiges Thema mehr ? Weil man 1990 ein weltweites Abkommen beschlossen hat, nachdem nur noch so viele Bäume gerodet werden dürfen, wie in der gleichen Zeit nachwachsen. Dieser kleine Schritt ist richtig, aber er reicht bei weitem nicht aus, um unser Klima im Gleichgewicht zu halten.

Bäume und Wälder reinigen nicht nur die Luft. Gerade die großen, ursprünglichen und alten Wälder, sind für den Wasserhaushalt enorm wichtig. Die Wälder filter und transportieren das Wasser. Sie speichern und verteilen es über das ganze Land.

1990 hat man dieses Abkommen beschlossen weil überall die Wälder schonungslos abgerodet wurden. Das heisst, das der ursprüngliche Bestand, schon mächtig reduziert war.

Unsere Erde funktioniert ganz genau so, wie der menschliche Körper. Es ist ein und das selbe Prinzip. Würde man einen Menschen so bearbeiten, wie wir es der Erde antun, kein Mensch würde das überleben. Unsere Erde wird das überleben, egal was wir ihr antun, aber der Mensch wird seinen Lebensraum verlieren. #Karma.

Wer das liest und versteht, dem wird auch schnell klar, das es wichtig ist, wo die Wälder stehen, schlieslich kann ich mir meine Lunge auch nicht ans Knie schrauben, wenn ich noch weiterleben möchte.

Einen Baum von 200, 300 oder sogar 1000 Jahren zu vernichten, ist unmenschlich. Wir alle können dabei nur verlieren, auch die, die glauben sie würden Profit damit machen können.

Geld ist nichts. Logik ist alles.

Es wäre gut wenn die Motorsägen und Harvester endlich mal streiken würden.

Obwohl, eine Motorsäge könnte den Stuhl zersägen, von dem Menschen, der seinen Willi unter die Genehmigung zum roden des Hambacher Forstes gemacht hat.

aus liebe zur Natur

Erdson

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir brauchen ein Wunder

Es gibt keine Probleme, es gibt nur Lösungen. Das hat Ghandi gesagt. Ein weiser Mann. Er hat recht. In der Natur ist das so. In der Natur gibt es keine Probleme. Wenn etwas nicht funktioniert, dann ve

Jeder kann erfolgreich sein!

Was macht einen Menschen erfolgreich? Wer seine Interessen und Talente erkennt, und lebt, wird immer die Energie entwickeln, um Erfolg damit haben zu können. Talente hat jeder. Unsere Kinder werden ab